Abo
25.07.2017 / 09:17

Video

Poets One Gitarrenvorverstärker - Fazit

Der Poets One ist ein Gitarren-Preamp im Bodeneffekt-Format. Golem.de konnte sich einen Prototyp des Gerätes im Test genau anschauen.

Poets One Gitarrenvorverstärker - Fazit

Video: Poets One Gitarrenvorverstärker - Fazit (1:19)

Der Poets One ist ein kleiner Gitarrenvorverstärker, der insgesamt vier verschiedene Amp-Modelle und sechs Kanäle bietet. Über eine App lassen sich die Parameter des Fußpedals einstellen und die Kanäle programmieren, auf der Bühne ist die Smartphone-Verbindung hingegen nicht nötig.

Der Poets One hat zwei Fußschalter: Einen Anschalter und einen Kanalwahlschalter. An Verstärkermodellen stehen ein Tweet-Amp, ein klassischer verzerrter Verstärker, ein an die 1980er Jahre angelegter Amp sowie ein moderner High-Gain-Amp zur Verfügung.

Die Unterschiede zwischen den Verstärkermodellen sind klar herauszuhören, der British Classic gefällt uns zum Abrocken am besten. Der Poets One reagiert gut auf unsere Gitarren und produziert einen tollen Sound.

Wer den Vorverstärker haben möchte, kann das Projekt per Crowdfunding unterstützen. Momentan ist ein Unterstützungsbeitrag von 250 Euro nötig, um bei erfolgreicher Kampagne einen Poets One zu erhalten.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  2. Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound

  3. Poets One: Analoger Gitarren-Preamp mit Bluetooth-Anbindung vorgestellt

  4. Fender Mustang GT-40 im Test: Golem.de rockt

  5. Google: Youtube Red und Play Music fusionieren zu neuem Dienst

Verwandte Themen

  1. Audio/Video
  2. Crowdfunding
  3. Kickstarter
  4. Musik
  5. Test
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Giesecke & Devrient GmbH, München
  2. GiPsy Software Solutions GmbH, Asbach
  3. SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen
  4. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige