Abo
31.08.2016 / 22:18

Video

Lenovo Moto Z ausprobiert (Ifa 2016)

Lenovo will das Moto Z im September in Deutschland auf den Markt bringen. Das Smartphone kann mit Modulen erweitert werden. Es soll für 700 Euro erscheinen. Die einfachen Module kosten um die 100 Euro.

Lenovo Moto Z ausprobiert (Ifa 2016)

Video: Lenovo Moto Z ausprobiert (Ifa 2016) (1:00)

Lenovo will das Moto Z im September nach Deutschland bringen. Das Smartphone kann mittels Modulen erweitert werden. Unter anderem gibt es ein Akkupack als Modul und einen andockbaren Lautsprecher. Die Module nennt Lenovo Moto Mods, sie werden per Magnetkraft gehalten - sie müssen nur auf die Rückseite des Smartphones gelegt werden.

Die Module halten sehr fest und lassen sich andererseits bequem wieder lösen. Nicht nur im Akkupack, auch im Lautsprecher ist ein zusätzlicher Akku enthalten. Der Ladestand beider Akkus kann in der Statusleiste eingesehen werden.

Während das Akkupack den internen Akku auch lädt, ist das mit dem Akku im Lautsprecher nicht möglich. Allerdings wird der Smartphone-Akku entlastet, wenn der Lautsprecher genutzt wird.

Das Moto Z soll im September für 700 Euro erscheinen. Der Akkupack kostet 90 Euro und den Lautsprecher gibt es für 100 Euro.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  2. Android-Smartphone: Huawei bringt Nova Plus doch nach Deutschland

  3. Microsoft: Windows Mixed Reality Check prüft Rechner

  4. Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit

  5. Android 8.0: Lenovos Oreo-Plan für Moto-Smartphones hat Lücken

Verwandte Themen

  1. Android
  2. Handy
  3. Ifa 2016
  4. Lenovo
  5. Mobil
  6. Mods
  7. Moto Z
  8. Motorola
  9. Smartphone
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. PTV Group, Karlsruhe

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige