Abo
  • Services:

Video: Nubia Z11 ausprobiert (Ifa 2016)

Nubia hat auf der Ifa 2016 das Z11 vorgestellt und der Presse ein Modell direkt zum Testen mitgegeben. Das Video zeigt unseren ersten Eindruck.

Video veröffentlicht am
Nubia Z11 ausprobiert (Ifa 2016)

Sprechtext:

Nubias neues Smartphone Z11 hat keine Displayränder - zumindest rechts und links nicht. Das sieht nicht nur schick aus, sondern ermöglicht auch alternative Eingabemethoden.

Mit Wischgesten an den Rändern wechseln Nutzer zwischen den Apps oder regulieren die Helligkeit - wie praktisch das im Alltag sein wird, muss sich aber noch zeigen. Beim Ausprobieren kamen uns die Randgesten bereits häufig ins Gehege, wenn wir sie gar nicht auslösen wollten.

Die Komponenten sind durchschnittlich: Der 5,5 Zoll große Bildschirm löst mit Full-HD auf. Die hintere Kamera hat 16 Megapixel und viele manuelle Einstellungsmöglichkeiten. Die Linse auf der Vorderseite bietet 8 Megapixel. Im Inneren arbeitet ein Snapdragon-820-Prozessor - auf dem Smartphone läuft Android 6.0.1 mit der Nubia-4.0-Oberfläche.

Auf der Rückseite des gut verarbeiteten Aluminiumgehäuses befindet sich ein Fingerabdrucksensor.

Das Smartphone soll mit 4 GByte Arbeitsspeicher 500 Euro kosten, 700 Euro kostet die Variante mit 6 GByte Speicher. Beide Modelle sind ab September verfügbar.

Folgen Sie uns