Abo
14.02.2017 / 12:06

Video

Dell XPS 13 (9360) - Fazit

Dells neues XPS 13 (9360) gefällt uns sehr gut: Das Ultrabook ist deutlich kompakter als andere 13,3-Zoll-Geräte, weist eine sinnvolle Ausstattung auf und die Akkulaufzeit beeindruckt. Einzig die Displayhelligkeit liegt unter den Herstellerangaben.

Dell XPS 13 (9360) - Fazit

Video: Dell XPS 13 (9360) - Fazit (1:12)

Das neue Dell XPS 13 sieht genauso aus wie sein Vorgänger – und das ist gut so: Das Ultrabook verfügt über zwei reguläre USB-3.0-Ports und einen modernen Thunderbolt-3-Anschluss.

Der nutzt eine USB-Type-C-Buchse und eignet sich für allerhand externe Peripherie wie Bildschirme oder Festplatten. Der SD-Kartenleser ist sehr schnell und reizt selbst die flottesten Modelle aus, was nicht selbstverständlich ist. Nützlich finden wir die kleine LED-Leiste, die den Akkuladestand anzeigt.

Das Infinity-Display mit extrem schlankem Rahmen sorgt dafür, dass das XPS 13 sehr kompakt ausfällt. Die Webcam zeigt den Nutzer allerdings aus der gewöhnungsbedürftigen Froschperspektive. Schade: Statt die von Dell genannte Helligkeit von 400 Nits erreicht unser Muster nur 330 Nits. Dank neuem Kaby-Lake-Chip und Killer-WLAN versorgt der Akku das Ultrabook dafür lange 15 Stunden mit Energie. Dell verkauft das XPS 13 ab 1.450 Euro.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Kommentieren


Verwandte Artikel

  1. Nioh im Test: Brutal schwierige Samurai-Action

  2. Ultrabook: Intel zeigt Dells XPS 13 mit neuem Skylake-Prozessor

  3. XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell

  4. PC-Markt: Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

  5. Slimbook-Kooperation: KDE-Community veröffentlicht Laptop mit eigener Distro

Verwandte Themen

  1. Dell
  2. Dell XPS 13
  3. Ultrabook
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Online Verlag GmbH Freiburg, Freiburg
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden (später auch Bonn/Berlin)
  3. Universität Bielefeld, Bielefeld
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige