Abo
01.03.2017 / 09:29

Video

Doogee Y6 Max 3D - Hands on (MWC 2017)

Der chinesische Hersteller Doogee zeigt auf dem MWC 2017 das 3D-Smartphone Y6 Max 3D. Golem.de hat es sich angeschaut.

Doogee Y6 Max 3D - Hands on (MWC 2017)

Video: Doogee Y6 Max 3D - Hands on (MWC 2017) (1:07)

Doogee hat mit dem Y6 Max 3D ein Smartphone im Angebot, das Fans von dreidimensionalen Inhalten gefallen dürfte: Das riesige 6,5-Zoll-Display kann 3D-Material ohne Hilfsmittel wiedergeben.

Wir haben uns auf dem Full-HD-Bildschirm verschiedene 3D-Filme angeschaut, der Stereoeffekt hat uns sehr gut gefallen. Er ist deutlich besser als bei Nintendos 3DS-Geräten. Schauen wir frontal auf das Display, sind kaum Störungen erkennbar.

Der Videoplayer gibt uns verschiedene Anzeigeoptionen für das stereoskopische Material. Leider lassen sich mit dem Smartphone selbst keine 3D-Aufnahmen anfertigen: Es hat nur eine Kamera, ein 13-Megapixel-Modul von Samsung.

Das Y6 Max 3D kommt mit einem Mittelklasse-SoC von Mediatek und Android 6.0 – ein Nougat-Update soll folgen. Das Smartphone ist in Deutschland über Importeure erhältlich und kostet zwischen 150 und 180 Euro.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Verwandte Artikel

  1. Prey im Test: Mit der Schaumfestiger-Kanone durchs All

  2. Honor 8 Pro im Hands on: Smartphone mit Quad-HD-Display und 6 GByte für 550 Euro

  3. Doogee Y6 Max 3D im Hands on: Riesiges Smartphone mit überzeugendem 3D-Display

  4. Notebooks: Stabile SSD-Größe durch Knappheit bei NAND-Flash

  5. Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit

Verwandte Themen

  1. Android
  2. Android-Handy
  3. Handy
  4. Mobil
  5. MWC 2017
  6. Smartphone
  7. Stereoskopie
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. twocream, Wuppertal
  2. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  3. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  4. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige