Abo

Video: Gears of War 5 - Fazit

Spektakulär inszenierte Action ist die Spezialität von Gears of War, und natürlich setzt auch Gears 5 auf Bombast und krachende Effekte.

Video veröffentlicht am
Gears of War 5 - Fazit

Selbst wenn wir in Gears 5 nur durch einen dunklen Gang krabbeln, fühlt sich das an wie ein Beitrag zur Rettung des Universums. Fast jeder Moment in der Kampagne wirkt episch, nahezu jedes Gefecht bietet Wumms und Bombast. Gleichzeitig geht es angenehm locker zu, das Geplauder und Gezanke zwischen den Helden ist über weiter Strecken sogar richtig witzig - trotz ernster Momente. Die Handlung selbst finden wir zwar eher konfus. Aber weil immer irgendwas passiert, stört das selten.

Spielerisch hat die lange Pause nach dem vierten Teil der Serie offensichtlich gutgetan. Die offenen Umgebungen und die etwas weniger auf Deckung basierenden Kämpfe sorgen für enorm viel Spaß. Die Entwickler haben auch die Mischung gut hinbekommen: Gears 5 fühlt sich immer noch wie ein Gears of War an, nur eben frischer.

Auch sonst ist dieses Actionspektakel ein rundes Paket geworden. Die Multiplayermodi, allen voran Horde, können Fans wieder für Monate fesseln, die Koop-Optionen sind ebenfalls klasse. Auch die Grafik dürfen wir nicht vergessen: Gears 5 sieht über weite Strecken super aus. Von den immer neuen, enorm detailreichen Umgebungen über die tollen Animationen bis hin zu den Licht- und Schatteneffekten - und das alles sogar auf der normalen Xbox One ohne Ruckler. Wer unkomplizierte, aber spektakulär in Szene gesetzte Action mag, kommt um dieses Spiel nicht herum.

Folgen Sie uns