Abo
04.10.2017 / 11:59

Video

Kryptomining im Webbrowser - Bericht

Immer mehr Webseiten nutzen ein verstecktes Skript, um Kryptomining auf den Rechnern der Besucher zu betreiben.

Kryptomining im Webbrowser - Bericht

Video: Kryptomining im Webbrowser - Bericht (0:57)

Immer mehr Webseiten nutzen ein Kryptomining-Tool, um ohne Wissen der Nutzer die Kryptowährung Monero zu schürfen. Zunächst war ein entsprechendes Skript auf der Torrent-Seite Thepiratebay aufgetaucht, später bei mehreren hundert anderen Seiten.

Auch die Oberschule in Werder an der Havel macht beim digitalen Goldrausch mit, genauso wie der US-Fernsehsender Showtime. Ob sich das für die Webseitenbetreiber wirklich lohnt, ist eine andere Frage. Die Betreiber von Quotenmeter.de entfernten den Code nach wenigen Stunden wieder – angeblich, weil die Ergebnisse nicht überzeugten.

Anbieter Coinhive will sein Javscript-Modul künftig so überarbeiten, dass Nutzer dem Mining explizit zustimmen müssen, bevor es losgeht. Und so muss man dann wohl nicht mehr fürchten, dass die Akkulaufzeit des Laptops von einem verdeckt arbeitenden Kryptominer verkürzt wird.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Kommentieren


Verwandte Artikel

  1. Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  2. Coinhive: 500 Millionen Website-Nutzer für Kryptomining missbraucht

  3. Monero: Webseiten missbrauchen Nutzerrechner für Kryptomining

  4. Grafiktreiber: AMDs Display-Code steht kurz vor Aufnahme in Linux-Kernel

  5. ZBook G4: HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

Verwandte Themen

  1. AMD
  2. Ati
  3. Bitcoin
  4. Blockchain
  5. Kryptoming
  6. Nvidia
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg
  2. Town & Country Haus, Behringen
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Aschaffenburg
  4. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige