Abo
06.03.2014 / 09:00

Video

Wunderbar - das kleine Internet der Dinge

Paul Hopton, Chefingenieur bei Relayr, zeigt mit der Farberkennung durch Sensoren eine der Funktionen von Wunderbar. Das Set von Sensoren soll Bastlern und Technikinteressierten ab Juni 2014 Zugang zum Internet der Dinge verschaffen und durch Conrad vertrieben werden.

Wunderbar - das kleine Internet der Dinge

Video: Wunderbar - das kleine Internet der Dinge (2:43)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Anonymer Nutzer 07. Mär 2014

Jup, so ungefähr hätte ich das auch gesagt und empfunden. Andererseits war das Deutsch ja...


Verwandte Artikel

  1. Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro

  2. Relayr.io: Have a Wunderbar, have a break

  3. IoT: Das Internet der Dinge vor Gericht

  4. DDoS-Angriffe: Koalition erlaubt Analyse und Blockade von Botnetz-Traffic

  5. IoT: Software-AG-Partner wird zur Tochter

Verwandte Themen

  1. Bluetooth
  2. Crowdfunding
  3. Crowdsourcing
  4. IoT
  5. Mobil
  6. Smartphone
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige