Abo

Video: Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Video veröffentlicht am
Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Sprechtext

Ade, lieber Displayrand, endlich sind wir dich los. Dells neuer Ultrasharp 49 ist pervers. Damit meinen wir, dass er den aktuellen Monitorstandard derart verfremdet, dass er auf den ersten Blick wie ein Monstrum aussieht - ein schönes Monstrum, bei dem man gerne genauer hinsieht.

Im Test hat sich der Monitor als hervorragender Allrounder bewiesen, der in manchen Nischen einen völlig neuen Standard setzt. Beim Streamen, Coden oder der Videobearbeitung ist er ein äußerst angenehmer Gefährte, der galant zwei QHD-Monitore mit einer Größe von 27' ersetzt.

Die Verarbeitung ist edel, vom Bedienungsmenü bis hin zu den Komfortfunktionen stimmt beim Ultrasharp 49 einfach alles. Spielerisch beeindruckt er auch beim Zocken von aktuellen Computerspielen durch das extrem immersive 32:9-Format.

Einzig Spieler, die absolut nicht mehr bei 60 Hertz spielen wollen, müssen sich entweder noch etwas gedulden oder zu Samsungs Alternative greifen. Als moderner Film-Editor sehnt man sich unter Umständen trotzdem bereits nach voller 4K-Auflösung oder HDR. Auch diese beiden Ausstattungsmerkmale bietet Dell nicht.

Alle anderen finden im Ultrasharp 49 von Dell einen Traum von einem Monitor, der unser Herz im Test erobert hat.

ThorstenMUC 08. Nov 2018 / Themenstart

Warum? Finde hier QHD auf 27" sehr angenehm... Punkte sind nur zu sehen, wenn ich auf...

Sofafurzer 30. Okt 2018 / Themenstart

Also je breiter um so immersiver? Also warum nicht einfach 12000/480 Pixel, das würde...

Kommentieren


Folgen Sie uns