Abo
  • Services:

Video: Zotac Zbox PI225 - Test

Wir schauen uns Zotacs Zbox PI225 an, einen Kreditkarten-großen Mini-PC mit x86-Hardware und 2x USB-C.

Video veröffentlicht am
Zotac Zbox PI225 - Test

Kaum größer als eine Kreditkarte, wenn auch fingerdick: Zotacs neue Zbox PI225 ist der kompakteste Mini-PC, den wir je getestet haben. Der Rechner wird mit einem Micro-USB-Netzteil mit Strom versorgt.

Zotac legt drei Adapter bei, womit die Zbox weltweit betrieben werden kann – das ist ziemlich praktisch. Gleiches gilt für die beiden USB-3.0-Typ-C-Buchsen: Beide übertragen Daten und ein Displayport-Signal. Zotac packt einen Adaper mit HDMI und zwei Typ-A-Buchsen dazu, was wichtig für Fernseher und Peripherie ist.

Ein Micro-SD-Kartenleser rundet die Ausstattung ab. Zotac verbaut einen passiv gekühlten Atom-Prozessor mit 4 GByte RAM und 32 GByte Flash-Speicher. Das reicht unter Linux und Windows für leichtes Webbrowsing oder Filme-Streaming. Obacht bei Google Chrome: VP9 ruckelt etwas.

Die Zbox PI225 eignet sich als Mini-PC für daheim oder als tragbares Büro. Zotac verkauft sie ab November 2017 für 200 Euro.

derdiedas 05. Nov 2017

1. Ein beigelegtes Netzteil mit vielen Adaptern finde ich nicht praktisch sondern nur...


Folgen Sie uns