Abo
23.06.2016 / 12:20

Video

Zotac Geforce GTX 1080 Amp Extreme - Fazit

Nvidias neue Spieler-Grafikkarten Geforce GTX 1080/1070 sind schnell, effizient, teuer - und doch nur Mittelklasse.

Zotac Geforce GTX 1080 Amp Extreme - Fazit

Video: Zotac Geforce GTX 1080 Amp Extreme - Fazit (1:06)

Sieben Farben für eine Grafikkarte: Zotacs Custom-Design der Geforce GTX 1080, die Amp Extreme, leuchtet vorne wie hinten. Die Auswahl von Farbe und Art der Beleuchtung erfolgen im Firestorm genannten Windows-Tool des Herstellers. Die drei Lüfter schalten sich im Leerlauf ab, in Spielen drehen sie sehr leise. Unter den Propellern verbirgt sich ein Triple-Slot-Kühler: Der besteht aus einer kupfernen Bodenplatte, in die sechs Heatpipes eingelassen sind. Die Platine weicht stark vom Referenzlayout ab. Zotac verbaut ein 8+3-Spannungswandler-Design samt eigener Kühlung und zwei 8-Pol-Stromanschlüssen. In Games wie The Witcher 3 taktet die Amp Extreme mit rund 2 GHz, der Speicher läuft mit effektiv 5,4 GHz. Die Leistungsaufnahme liegt zwar 30 Watt oberhalb von Nvidias Referenzkarte. Dafür ist das Zotac-Modell aber zehn Prozent schneller. Beide Geforce GTX 1080 kosten rund 750 Euro.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. Mek Gaming PC: Zotac plant kleinen Pico-PC und Einstieg in den Spielemarkt

  2. Nvidia: Geforce GTX 1080 Ti mit 3.584 Cuda-Kernen angekündigt

  3. ROG Zephyrus (GX501): Asus' neues Gaming-Notebook ist superdünn

  4. 8-GByte-Stapelspeicher: Samsung steigert HBM2-Produktion

  5. Microsoft: Windows 10 Redstone 3 streicht einige Funktionen

Verwandte Themen

  1. Grafikhardware
  2. Nvidia Pascal
  3. PC-Hardware
  4. Zotac
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Edelstahlwerke GmbH, Witten
  2. M & R Kreativ GmbH, Saarbrücken
  3. operational services GmbH & Co. KG, Chemnitz, Zwickau, Dresden
  4. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Köln, Frankfurt, Hamburg, Wolfsburg, München

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige