Abo
11.10.2017 / 09:13

Video

Lenovo Thinkpad 25 - Hands on

Lenovo hat sein Jubiläums-Thinkpad in Yokohama vorgestellt.

Lenovo Thinkpad 25 - Hands on

Video: Lenovo Thinkpad 25 - Hands on (2:03)

25 Jahre ist es her, dass das erste Thinkpad in Form eines Tablets erschienen ist. Die meisten verbinden das Thinkpad aber eher mit den Notebooks von IBM und später Lenovo. Zum 25. Jubiläum hat Lenovo in Yokohama, dem Geburtsort des Thinkpads, seine Jubiläums-Edition Thinkpad 25 vorgestellt.

Das 14-Zoll-Notebook basiert auf einem T470, ist allerdings großzügig ausgestattet. 16 GByte RAM und 512 GByte SSD sowie ein Core i7 gehören zum Innenleben. Das Besondere ist allerdings die Tastatur. Es gibt wie in alten Zeiten wieder dedizierte Lautstärketasten und die siebte Tastenreihe. Besonderes Merkmal vieler alter Thinkpads: die übergroße Entfernen- und Escape-Taste. Auch das alte helle IBM-Blau findet sich auf der Tastatur in Form einer markanten Enter-Taste. Für das IBM-Logo reichte es dann aber nicht. Stattdessen präsentiert sich das Thinkpad-Logo in den alten IBM-Farben.

Wie das T470 bietet das Thinkpad 25 zahlreiche Anschlüsse. Auch wenn es ein Retro-Notebook ist, ein USB-Typ-C-Port ist vorhanden. Die meisten Buchsen finden sich auf der rechten Seite. Dazu gehören ein SD-Kartenschacht für große Karten und Gigabit-Ethernet.

Einen Kompromiss gibt es für das limitierte Notebook. Einen Smartcard-Leser wird es nicht geben. Auf der linken Seite ist zwar eine Aussparung erkennbar, doch die ist verschlossen. Um den Aufwand in den japanischen Lenovo-Laboren zu minimieren, wurde die Basis für das Thinkpad 25 nicht angepasst. Die Sonderanfertigung soll dank aufwendiger Tests aber dennoch alle Ansprüche an ein Thinkpad erfüllen, obwohl der obere Teil des Chassis sich deutlich von den normalen Thinkpads unterscheidet.

Das Notebook wird nur in einer Konfiguration für rund 2.000 Euro angeboten. Eine Ausstattungsanpassung ist nicht vorgesehen.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

ManMashine 12. Okt 2017

Jawohl, mit einem vollkommen überteuerten Laptop dessen Hardware Ausstattung selbst von 5...

cyzen 11. Okt 2017

Das macht echt keinen Spaß.


Verwandte Artikel

  1. Honor 7X, Moto X4 und U11 Life im Test: Drei gute Alternativen zu teuren Smartphones

  2. Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED

  3. Thinkpad 25 im Hands on: Für ein 4:3-Notebook reichte es dann doch nicht

  4. Asus Rog Strix: Notebooks mit 120-Hz-Display für LoL und Pubg vorgestellt

  5. Tecra und Portégé: Toshiba verspricht Windows-7-Notebooks bis Ende 2018

Verwandte Themen

  1. Business-Notebooks
  2. Computer
  3. Lenovo
  4. Mobil
  5. Notebook
  6. Thinkpad
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  2. AKDB, München
  3. Daimler AG, Berlin
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige