Abo
12.07.2016 / 11:59

Video

BBC Microbit ausprobiert

BBC Microbit ausprobiert

Video: BBC Microbit ausprobiert (1:49)

Den Namen Microbit verdient der kleine Lernrechner der BBC tatsächlich, denn er ist wirklich klein. Dabei hat er eine ganze Reihe von Funktionen.

Die Platine hat einen Mikrocontroller mit integriertem Bluetooth. Dazu kommen Beschleunigungs- und Lagesensoren sowie zwei Taster und eine Matrix mit 25 LEDs.

Am Rand befinden sich mehrere GPIO-Pins. An fünf davon passen Krokodilsklemmen.

Die Stromversorgung erfolgt entweder über den USB-Anschluss - oder per Batterie.

Beim ersten Start wird ein vorinstalliertes Programm abgespielt. Ein kleines Spiel demonstriert die Verwendung der Sensoren.

Der Microbit kann drahtlos mit einem Smartphone oder Tablet programmiert werden. Mit einer App wird die Verbindung über Bluetooth hergestellt. Mehrere Beispielprogramme sind bereits vorhanden. Sie können mit einem Klick auf den Microbit geladen werden. Der Handy-Finder startet zum Beispiel eine kurze Tonsequenz.

Eigene Programme können mit einem Computer geschrieben werden. Es stehen verschiedene browserbasierte Editoren zur Auswahl. Das Programm wird online kompiliert und auf den Computer heruntergeladen. Per USB an den Computer angesteckt, erscheint der Microbit als Laufwerk. Das Programm installiert sich, sobald wir es auf das Laufwerk ziehen.

Leider gelingt es uns nicht, eigene Programme per Bluetooth auf den Microbit zu übertragen. Die Bluetooth-Verbindung erweist sich in der Praxis als kaum brauchbar.

Das gilt auch für die Dokumentation. Es fehlt an Material zum Selbststudium und Hilfestellungen bei Problemen.

Wer darüber hinwegsehen kann und auch die Bluetooth-Funktion nicht benötigt, erhält mit dem Microbit immer noch eine günstige Experimentierplattform. Ab Juli 2016 soll der Lernrechner bei britischen Händlern für 13 Pfund verfügbar sein.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. BBC Microbit im Test: Schulrechner muss noch dazulernen

  2. Sexualisierte Kinderfotos: Facebook zeigt BBC wegen eigener anstößiger Inhalte an

  3. Arduino: IDE 1.9 implementiert heiß ersehnte Funktion

  4. Hilton Digital Key im Kurztest: Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  5. Apple iOS 11: Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter

Verwandte Themen

  1. Arduino
  2. BBC
  3. Bluetooth
  4. Digitale Bildung
  5. Raspberry Pi
  6. Schulen
  7. Studium
  8. Test
  9. Wissenschaft
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart
  2. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  3. Daimler AG, Gaggenau
  4. Trescal GmbH, Neustadt in Sachsen

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige