Video: Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Video veröffentlicht am
Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Dell hat mit dem Alienware Concept Ufo den Prototyp eines Gaming-Handhelds mit 1200p Display vorgestellt, der sehr an Nintendos Switch erinnert. Das Concept Ufo läuft allerdings mit Windows 10, was die Spieleauswahl stark verbessert. Die seitlich angebrachten Controller können wie bei der Switch abgenommen werden. Über ein zusätzliches Mittelteil lassen sie sich zu einem Gamepad zusammenbauen. Der Hauptteil des Concept Ufo lässt sich in eine Dockingstation stecken. Dann können wir Spiele über das Gamepad auf einem größeren Monitor spielen.

Die Qualität der Bedienungselemente ist hoch, die Buttons und Schalter reagieren gut und haben eine angenehme Haptik. Wir haben Spaß beim Spielen gehabt. Das Concept Ufo ist schwerer als eine Switch, was bei längeren Spiele-Sessions problematisch werden könnte. Allerdings hat das Gerät auch einen ausklappbaren Ständer für das Zocken auf dem Tisch. Die Konsole läuft mit einer Intel-CPU und hat keine dedizierte Grafikkarte. Trotzdem liefen die gezeigten Spiele flüssig und das System reagierte zügig.

Aktuell ist das Concept Ufo ein Prototyp, der uns aber bereits sehr ausgereift erscheint. Wann und ob das fertige Gerät in den Handel kommt, ist aktuell allerdings noch nicht bekannt - auch einen Preis nannte Dell auf der CES 2020 nicht.

Gwels 07. Feb 2020 / Themenstart

Auch PC-Zocker ohne Switch (Nintendo-Konsole) hier: Ist doch seit jeher eine bekannte...

Kommentieren


Folgen Sie uns