Abo
13.03.2017 / 14:00

Video

Torment Tides of Numenera - Fazit

Im Rollenspiel Torment - Tides of Numenera von Inxile Entertainment ist der Spieler auf der Erde in einer Milliarde Jahren unterwegs. Dabei muss er herausfinden, wer er ist und warum er so gut wie nicht sterben kann.

Torment Tides of Numenera - Fazit

Video: Torment Tides of Numenera - Fazit (1:12)

Sprechtext

Wer ein Rollenspiel klassischer Art sucht, kommt um Torment - Tides of Numenera nicht herum. Der Titel bietet ein fantastisches Szenario, also eine fremde und faszinierende Welt, in die wir gerne eingetaucht sind. Die technisch einfache, aber größtenteils sehr schön gemachte Grafik wirkt ebenso stimmig wie abwechslungsreich. Vor allem aber sind es die sehr gut geschriebenen und ebenso gut übersetzten Texte, von denen Torment lebt. Überhaupt wirkt das Spiel wie ein interaktiver Roman, was in diesem Fall als Lob gemeint ist.

An das Vorbild Planescape Torment kommt Tides of Numenera jedoch nicht ganz heran. Dazu ist es zu nachgemacht, ohne große eigene Stärken zu bieten. Handlung und Welt wirken sehr ähnlich, Details wie die Nebenfiguren in Planescape haben wir aber als origineller und sympathischer in Erinnerung. Das Kampfsystem des Originals war dafür minimal unkomplizierter - wir fanden das besser. Trotzdem: Auch das neue Torment ist ein tolles Spiel geworden!

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Verwandte Artikel

  1. Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen

  2. Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange

  3. Torment im Test: Spiel mit dem Text vom Tod

  4. Torment - Tides of Numenera angespielt: Der schnellste Respawn aller Zeiten

  5. The Ringed City: From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

Verwandte Themen

  1. Games
  2. Inxile Entertainment
  3. Rollenspiel
  4. Spieletest
  5. Torment
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. Bertrandt Services GmbH, Köln
  3. Eucon GmbH, Münster
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige