Abo

Video: Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Video veröffentlicht am
Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Mehr Displayfläche bei gleich großem Gehäuse - das fällt bei den neuen Pixel-Smartphones auf. Das normale Pixel 3 hat einen 5,5 Zoll großen OLED-Touchscreen im 2:1-Format mit einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln; beim Pixel 3 XL gibt es einen 6,3 Zoll großen OLED-Bildschirm im Format 18,5:9 und einer Auflösung von 2.960 x 1.440 Pixeln. Beide Smartphones laufen mit Qualcomms Oberklasse-Prozessor Snapdragon 845 und haben 4 GByte Arbeitsspeicher.

Auf der Vorderseite befinden sich Stereo-Lautsprecher, die bei lauter Musik beim ersten Ausprobieren gut klingen. Ebenfalls auf der Vorderseite befindet sich eine Dual-Kamera mit zwei 8-Megapixel-Linsen. Der Fingerabdrucksensor befindet sich wieder auf der Gehäuserückseite. Hier findet sich auch die Dual-Pixel-Kamera mit einer Auflösung von 12,2 Megapixeln.

Durch Einsatz von zwei Linsen auf der Vorderseite gibt es einen nahtlosen Zoom, um bei Bedarf einen besonders großen Weitwinkelbereich einzustellen. Zudem gibt es eine verbesserte Lächelautomatik und mit Top Shot wird aus einer Aufnahme von Serienbildern automatisch das beste Motiv vorgeschlagen.

Die Hauptkamera nimmt Fotos neuerdings auch im Raw-Format auf und mit der neuen Super-Resolution-Technik werden mehrere Fotos zu einem Bild zusammengefasst. Dieses hat dann eine deutlich höhere Auflösung und zeigt mehr Details an. Das fällt vor allem beim Hereinzoomen in Fotos auf.

Als weitere Neuerung bietet die Pixel-3-Kamera einen Nachführautofokus, um sich bewegende Objekte immer scharf zu haben. Nachträglich lässt sich die Intensität der Tiefenschärfe von Fotos verändern und der Schärfepunkt lässt sich nachträglich verändern.

Mit einem Software-Update erhält die Kamera später die Funktion Night Side, mit der Aufnahmen in dunkler Umgebung automatisch nachgestellt werden. Dadurch liefern Aufnahmen bei schlechten Lichtbedingungen mehr Details.

Speziell für die Pixel-Smartphones hat Google mit dem Pixel Stand eine induktive Ladestation nach dem Qi-Standard vorgestellt. Die neuen Pixel-Modelle werden mit bis zu 10 Watt geladen, alle anderen Smartphones mit bis zu 5 Watt. Nur für die neuen Pixel gibt es Spezialfunktionen, wenn sich das Smartphone auf der Ladestation befindet. So kann nachts automatisch ein Nicht-Stören-Modus aktiviert werden oder beim Wecken wird das Display schrittweise heller gemacht, um einen Sonnenaufgang zu simulieren. Zudem kann das Pixel-Smartphone als smarter Lautsprecher fungieren oder als digitaler Bilderrahmen.

Die neuen Pixel-Smartphones kommen am 2. November 2018 in den Farben Schwarz, Weiß und Not Pink auf den Markt. Das Pixel 3 kostet mit 64 GByte Flash-Speicher 850 Euro und mit 128 GByte sind es 950 Euro. Das Pixel 3 XL mit 64 GByte Flash-Speicher wird für 950 Euro verkauft und das 128-GByte-Modell kostet 1.050 Euro. Die induktive Ladeschale Pixel Stand gehört nicht zum Lieferumfang und kostet einzeln 80 Euro.

Folgen Sie uns