Abo
23.11.2017 / 08:53

Video

Echo Show und Fire HD 10 im Test

Wir haben den Echo Show und das Fire HD 10 getestet. Beide Geräte laufen mit Alexa und haben ein Display. Auf dem Echo Show lässt sich unheimlich viel mit der Sprache bedienen. Das fehlt auf dem Fire HD 10. Beide Geräte haben bei der Nutzung von Alexa auf dem Display noch viel Potenzial. Den Echo Show gibt es für 220 Euro und das Fire HD 10 kostet in der günstigsten Ausführung 170 Euro.

Echo Show und Fire HD 10 im Test

Video: Echo Show und Fire HD 10 im Test (3:14)

Zwei Alexa-Geräte mit Display, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Auf der einen Seite Echo Show, auf der anderen Seite das Tablet Fire HD 10. Echo Show erinnert vom Design her an alte Röhrenfernseher und hat ordentliche Stereo-Lautsprecher und Fernfeldmikrofone eingebaut.

Auf Fernfeld-Mikrofone müssen Nutzer beim Fire HD 10 verzichten, dafür gibt es ein größeres Display und Alexa wird mobil. Dazu kommt die Möglichkeit, Android-Apps zu nutzen.

Auf dem Display des Echo Show lassen sich auf Zuruf Termine und Aufgaben oder die Einkaufsliste anzeigen. Echo Show kann mit Sprachbefehlen innerhalb von Video- und Musik-Streaming-Apps bedient werden. Ebenfalls auf Zuruf kann das Bild einer Überwachungskamera auf dem Display erscheinen. Auch Videotelefonate sind darüber möglich, aber nur innerhalb des Amazon-Ökosystems.

Direkt auf dem Echo Show lassen sich einige Alexa-Einstellungen vornehmen. Für andere muss die träge reagierende Alexa-App bemüht werden.

Die Bedienung der Oberfläche mit der Sprache fehlt auf dem Fire HD 10. Wird ein Film auf Amazon Video gefunden, erscheint nur das Ergebnis auf dem Display - immerhin mit Prime-Banderolen. Die fehlen beim Echo Show. Das gilt auch für X-Ray-Informationen, die auf dem Tablet angezeigt werden, aber nicht auf dem Echo Show.

Den Echo Show gibt es für 220 Euro und das Fire HD 10 kostet in der günstigsten Ausführung 170 Euro. Wenn das Display wie beim Echo Show in Alexa eingebunden ist, stellt das durchaus eine Bereicherung für den digitalen Assistenten dar.

Leider wird das Potenzial des Show-Displays noch nicht ausgeschöpft, besonders ein Browser fehlt. Der Preisaufschlag zu einem passablen Echo-Lautsprecher ist mit bis zu 120 Euro sehr hoch, auch wenn der Show den besten Klang der verfügbaren Echo-Lautsprecher bietet.

Die Alexa-Integration auf dem Fire HD 10 ist eine Enttäuschung.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Kommentieren


Verwandte Artikel

  1. Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei

  2. Echo Show vs. Fire HD 10 im Test: Alexa, zeig's mir!

  3. Amazon Fire HD 6 und 7 im Kurztest: Die molligen Preisbrecher

  4. Alexa und Co.: Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  5. Firmenstreit: Google blockiert Youtube auf Amazons Fire TV

Verwandte Themen

  1. Amazon
  2. Amazon Alexa
  3. Digitaler Assistent
  4. Echo
  5. Echo Show
  6. Fire-Tablets
  7. Kindle Fire
  8. Smarter Lautsprecher
  9. Tablet
  10. Test
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, München
  2. Eifrisch - Vermarktung GmbH & Co. KG, Lohne
  3. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  4. Paco Home GmbH, Eschweiler

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige