Abo
12.05.2016 / 12:04

Video

HP Elitebook 820 und 725 G3 - Fazit

Wer ein Elitebook mit 12,5-Zoll-Display haben will, der kann bei HP zwischen einer AMD- und einer Intel-Variante wählen. Beide sind stabil und bieten viele Anschlüsse.

HP Elitebook 820 und 725 G3 - Fazit

Video: HP Elitebook 820 und 725 G3 - Fazit (0:53)

HP hat gleich zwei kleine Business-Notebooks mit Vollausstattung im Angebot, die sich äußerlich kaum unterscheiden. In Elitebook 820 G3 steckt steckt Intels Skylake-Prozessor. Das Modell 725 G3 arbeitet hingegen mit einem Carizzo-Chip von AMD. HP ist der einzige Hersteller, der High-End-Notebooks mit üppiger Ausstattung für Geschäftskunden auch mit AMD-Prozessoren bestückt. Mit 1.300 Euro ist das AMD-Modell mit 8 GByte RAM und einer SSD damit vergleichsweise günstig im Markt der kleinen Geschäftskundennotebooks. Die Intel-Variante bietet für einen Aufpreis von etwa 200 Euro dafür mehr Akkulaufzeit. Bei der Verarbeitung sind beide gleichwertig und stabil konstruiert. Wie bei Geschäftskundennotebooks üblich, sind die wichtigsten Anschlüsse vorhanden.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. Tecra X40-D: Toshibas 17 mm flache Ultrabooks nutzen eine IR-Kamera

  2. S410: Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

Verwandte Themen

  1. Business-Notebooks
  2. Computer
  3. HP
  4. Mobil
  5. Notebook
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Nordrhein-Westfalen
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Augsburg
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. Karlsruher Institut für Technologie, Eggenstein-Leopoldshafen

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige