Abo
20.03.2015 / 11:47

Video

Windmühlen-Demo ohne Sync gegen VSync gegen Freesync

Unser Video zeigt anhand von AMDs Windmühlen-Demo die Vorteile von Freesync: Ohne Vsync zerreißt das Bild (Tearing), mit Vsync stottert die Darstellung. Mit eingeschaltetem Freesync verschwindet das Tearing und die Bildausgabe erfolgt flüssig. Das Ghosting liegt hingegen am Panel, hier mit Benq nachbessern.

Windmühlen-Demo ohne Sync gegen VSync gegen Freesync

Video: Windmühlen-Demo ohne Sync gegen VSync gegen Freesync (1:19)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind

  2. MyFord Touch: Sammelklage gegen Fords "polierten Scheißhaufen" zugelassen

  3. ROG-Event in Berlin: Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  4. Agon AG251FZ: AOCs Display läuft mit nativen 240 Hz und Freesync

  5. Fälschungssicher: Schaltkreise für Geldscheine

Verwandte Themen

  1. Adaptive Sync
  2. Asus
  3. BenQ
  4. Display
  5. G-Sync
  6. PC-Hardware
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  2. Gira Giersiepen GmbH & Co. KG, Radevormwald
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Giesecke & Devrient GmbH, München

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige