Abo

Video: Windows 10 Fall Creators Update angesehen

Microsofts zweites 2017er-Update für Windows 10 bringt wenige Neuerungen.

Video veröffentlicht am
Windows 10 Fall Creators Update angesehen

Das Herbstupdate ist da

Mit der Version 1709 hat Microsoft bereits die zweite große Aktualisierung in diesem Jahr für Windows 10 veröffentlicht. Das sogenannte Fall Creators Update bringt Mixed Reality in das Betriebssystem. Doch noch gibt es kaum Software. Die Hardware ist aber schon da.

Für den Alltag praktischer sind andere Funktionen. So bietet Windows 10 jetzt die Möglichkeit, Kontakte in der Taskleiste zu positionieren. Die Skype-Integration wird dadurch erheblich verbessert. Auch ohne Skype direkt zu starten, ist der Nutzer über die Taskleiste erreichbar.

Neuerungen gibt es auch in den Systemeinstellungen. Zum einen wurden die Cortana-Optionen aus dem Startmenü genommen. Und zum anderen lassen sich Smartphones besser integrieren. Mit einer App können etwa Links zum Rechner geschickt werden. Leider geht die Integration nicht weiter.

Interessant ist zudem der neue Task Manager, der jetzt auch die Last auf dem Grafikchip im Detail anzeigen kann.

Vom neuen Fluent Design findet man im Fall Creators Update leider nur wenig. Der Taschenrechner hatte das milchig-transparente Design schon vorher. Die Systemeinstellungen präsentieren sich hingegen weiter im alten Design.

Insgesamt ist das Fall Creators Update für die meisten Anwender nur eine kleine Veränderung. Insbesondere Skype-Nutzer werden sich aber freuen.

Folgen Sie uns