Abo
10.01.2017 / 15:13

Video

Wonder Workshop Roboter Dash - Test

Wir ziehen unser Fazit zum Lernroboter Dash von Wonder Workshop.

Wonder Workshop Roboter Dash - Test

Video: Wonder Workshop Roboter Dash - Test (1:43)

Sprechtext

Niedlich und vorlaut – lehrreich ist der Dash trotzdem. Mit dem Roboter sollen Kinder zwischen 4 und 14 Jahren nicht nur spielen, sondern auch Programmieren lernen. Dabei begleitet uns der Roboter stets mit einer Vielzahl von Lautäußerungen.

Zum Lernen stehen mehrere Apps zur Verfügung. Es gibt sie für iOS und Android. Sie sprechen unterschiedliche Altersgruppen an. Mit der Path-App können selbst Vierjährige den Dash selbständig auf eine Reise schicken. Ähnlich gestaltet sich die Programmierung mit der Wonder-App. Mit ihr können wir aber komplexere Abfolgen festlegen.

Die Blockly-App richtet sich hingegen an Ältere. Mit ihr erstellen wir vollständige Programme. So werten wir die Sensoren des Dash aus und erwecken ihn auch mit eingespeicherten Verhaltensweisen zum Leben. Um den Einstieg leichter zu machen, gibt es in den Apps umfangreiche Tutorials.

Leider gibt der Roboter nichts von seinem Innenleben preis. Über Elektronik lernen wir bei ihm nichts. Erweiterbar ist er aber über ansteckbares Zubehör wie einem Katapult. So unterhält er uns auch als Spielzeug.

Der Dash vom Hersteller Wonder Workshop kostet um die 180 Euro. Das Zubehör gibt es zu Preisen zwischen 30 und 100 Euro.

Fazit

Der Dash unterhält als Spiel- wie auch als Lernwerkzeug für Kinder und Jugendliche. Die altersspezifischen Apps animieren zum Programmieren. Das regelmäßige Gebrabbel des Roboters nervt zwar gelegentlich, missen wollen wir es aber auch nicht.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. Raspberry Pi: Wayotron jagt durchs Labyrinth

  2. Wonder Workshop Dash im Test: Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe

  3. Niryo One: Open-Source-Industrieroboter für daheim

  4. EPFL: Essbarer Roboter aus Gelatine

  5. Zelda BotW auf der Wii U: Schandstadt statt Kakariko, trotzdem super

Verwandte Themen

  1. Roboter
  2. Test
  3. Wissenschaft
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Springer Nature, Berlin
  2. HighTech communications GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. LuK GmbH & Co. KG, Bühl

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige