Video: Samsung Galaxy-S24-Serie - Hands on

Samsung hat seine neue Galaxy-S24-Serie vorgestellt.

Video veröffentlicht am
Samsung Galaxy-S24-Serie - Hands on

Samsung hat seine neue Galaxy-S24-Reihe vorgestellt. Das Galaxy S24, S24+ und S24 Ultra sollen mehr als ihre Vorgänger von integrierten KI-Funktionen profitieren. So können Nutzer beispielsweise Telefonate in ihnen unbekannten Sprachen führen; die Smartphones übersetzen die Eingaben während des Gesprächs.  

KI wird auch bei den Kameras verwendet: Das Galaxy S24 Ultra hat kein Zehnfach-Teleobjektiv mehr, sondern ein Dreifach- und Fünffach-Tele. Die zehnfache Vergrößerung wird mithilfe von KI-Berechnungen erzeugt und macht im ersten Hands-on einen guten Eindruck.   

Aufgenommene Fotos lassen sich mit der neuen KI-Bildbearbeitung verändern. So können wir nicht nur Personen einfach aus den Bildern löschen, sondern auch verschieben und in der Größe ändern. Interessant ist der KI-Crop, bei dem fehlende Bildteile automatisch generiert und ergänzt werden.   

Zu den weiteren KI-Funktionen gehört eine Stiländerung bei getippten Texten. Alle aufgenommenen Videos können beim Anschauen in einen Zeitlupenmodus versetzt werden; die für die flüssige Wiedergabe fehlenden Frames werden durch KI-berechnete Frames ergänzt.   

Das Galaxy S24 Ultra ist wieder das größte der drei Modelle mit der besten Ausstattung und einem integriertem Eingabestift. Der Rahmen ist aus Titan und leicht abgerundet, der des Galaxy S24 und S24+ hingegen aus Aluminium und flach.   

Die neuen Galaxy-S24-Modelle sind ab sofort vorbestellbar. Das Galaxy S24 kostet ab 900 Euro, das Galaxy S24+ ab 1.150 Euro. Das Galaxy S24 Ultra ist mit mindestens 1.450 Euro am teuersten.

Folgen Sie uns