Abo
12.09.2017 / 12:48

Video

Swell Pro wasserfeste Drohnen angesehen (Ifa 2017)

Swellpro zeigt eine neue wasserfeste Drohne.

Swell Pro wasserfeste Drohnen angesehen (Ifa 2017)

Video: Swell Pro wasserfeste Drohnen angesehen (Ifa 2017) (1:16)

Auf der Ifa 2017 in Berlin hat Swell Pro seine wasserdichten Drohnen gezeigt. Die flogen zwar nicht, dafür war der Platz auf der Ifa nicht vorhanden, aber einiges konnte der Hersteller zeigen.

Die schon länger erhältliche Splash Drone kann im Wasser landen. Der Akkumechanismus ist allerdings nicht besonders elegant. Das Anklemmen erinnert doch sehr an die Modellbaufliegerei und ist zeitaufwendig. Dafür bietet die Splash Drone in einer Variante einen Abwurfmechanismus.

Die Splash Drone eignet sich vor allem für den Betrieb in Wassernähe, es gibt sie auch mit einer eigenen Unterwasserkamera. Preislich liegen die Modelle je nach Ausstattung zwischen 1.300 und 1.800 Euro.

Neu ist die kleine Agile-Serie. Die hat keine Kamera unter der Drohne, sondern direkt an der Front. Auf der Ifa zeigte der Hersteller noch funktionslose Prototypen. In zwei bis drei Monaten könnte die Drohne fertig werden.

Auch die Agile-Serie soll wassertauglich werden, hat aber eher den Anspruch einer Sport- und Freizeitdrohne. Etwa 800 Euro will der Hersteller verlangen. Dafür gibt es eine wasserfeste Fernsteuerung und eine 4K-Kamera.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Kommentieren


Verwandte Artikel

  1. Bebop 2 Power: Parrot stellt neuen Copter mit 30 Minuten Flugzeit vor

  2. Microsoft: Windows Mixed Reality Check prüft Rechner

Verwandte Themen

  1. Drohne
  2. Ifa 2017
  3. Luftfahrt
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. C3 Creative Code and Content GmbH, Essen
  3. via Nash direct GmbH, Erlangen
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige