Abo
11.04.2017 / 03:07

Video

Mobvoi Ticmirror (Herstellervideo)

2016 stellte Mobvoi mit dem Ticmirror einen Rückspiegel für Autos vor, der mit einem 7,8 Zoll großen Touchscreen und einer 160-Grad-Kamera ausgerüstet ist. Die Kamera wird als Dashcam zum Aufzeichnen des Verkehrs verwendet. Der Rückspiegel ist mit einer Navigationsfunktion, Telefonie, Instant Messaging und Entertainmentfunktionen ausgerüstet, beherrscht LTE und kann mit dem Zubehör Ticeye zu einem Assistenzsystem ausgebaut werden, das den Fahrer vor Auffahrunfällen und beim Verlassen von Fahrspuren warnen kann. Die Funktionen des Rückspiegels sind sprachgesteuert.

Mobvoi Ticmirror (Herstellervideo)

Video: Mobvoi Ticmirror (Herstellervideo) (1:07)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Kommentieren


Verwandte Artikel

  1. Mobvoi: VW will Autos mit künstlicher Intelligenz versehen

  2. Autonomes Fahren: Daimler und Bosch kooperieren mit chinesischen Firmen

  3. Autonomes Fahren: Kalifornien will fahrerlose Autos zulassen

  4. Ticwatch 2: Android-Wear-kompatible Smartwatch in 10 Minuten finanziert

  5. Lex, Polly und Rekognition: Amazon-Cloud hört zu, flüstert und erkennt Nacktbilder

Verwandte Themen

  1. Auto
  2. Automotive
  3. Autonomes Fahren
  4. Spracherkennung
  5. Vernetztes Fahren
  6. VW
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH, Frankfurt
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. CG CAR-GARANTIE VERSICHERUNGS-AG, Freiburg im Breisgau

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige