Abo
18.07.2017 / 22:35

Video

Mira Prism (Herstellervideo)

Die Mira Prism ist eine Augmented-Reality-Brille, die viel Ähnlichkeit mit Google Cardboard hat, doch der Benutzer trägt das eingesteckte Smartphone nicht vor den Augen sondern schaut durch ein Plexiglas-Visier. Die Brille soll 100 US-Dollar kosten.

Mira Prism (Herstellervideo)

Video: Mira Prism (Herstellervideo) (1:13)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. Mira Prism: AR-Brille für 100 US-Dollar geplant

  2. AR-Brille: Dozent sieht, wenn Studenten nicht mehr mitkommen

  3. Google: Neues Augmented-Reality-SDK ARCore für Android vorgestellt

  4. VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben

Verwandte Themen

  1. Augmented Reality
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Giesecke & Devrient GmbH, München
  3. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige