Abo
17.03.2015 / 11:00

Video

Fußballübertragungen in Eigenregie (Cebit 2015)

Wir haben uns die Ultra-HD-Zoom-Technologie für Second Screens vom Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut auf der Cebit 2015 angesehen.

Fußballübertragungen in Eigenregie (Cebit 2015)

Video: Fußballübertragungen in Eigenregie (Cebit 2015) (0:53)

Sprechtext

Was treibt eigentlich der Manuel Neuer so, während seine Kollegen vom FC Bayern vorne die Tore schießen? Das können Zuschauer über einen Tracker verfolgen, den das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut entwickelt hat.

Auf der Cebit 2015 zeigen die Forscher eine Sky-Fußballübertragung von Borussia Dortmund und dem FC Bayern München, bei der die Zuschauer auf dem großen TV das komplette Spielfeld sehen. Auf ihrem Tablet können sie simultan Ausschnitte des hochaufgelösten Bildes anzeigen und skalieren.

Über den Tracker werden die Spieler auch einzeln verfolgt. So sieht das Geschehen fast so aus wie in Computerspielen.

Die beste Darstellung gibt es, wenn das große Bild in einer Auflösung von 10K anliegt. Auf der Cebit wird die Technik in 4K demonstriert.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. Infrastruktur: Deutsche Firmen haben selten mehr als 30 MBit/s

  2. Hannover: Pavillons für die Sommer-Cebit sind schon ausgebucht

  3. City E-Taxi: Ein Elektrotaxi mit Durchblick

  4. Omnicam: Fraunhofer-HHI überträgt Panoramabilder über Satellit

  5. Petunia Tech: Wisoccero spielt Fußball

Verwandte Themen

  1. Cebit
  2. Cebit 2015
  3. Fraunhofer
  4. Fußball
  5. Wissenschaft
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Caritasverband Düsseldorf e.V., Düsseldorf
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum, Saarbrücken, Köln
  4. RBS wave GmbH, Stuttgart Weilimdorf

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige