Abo
  • Services:

Video: Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Video veröffentlicht am
Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Der kroatische Sportwagenhersteller Rimac präsentiert in Genf seinen elektrischen Rimac Concept Two (C_Two). Der zweisitzige Supersportwagen bringt es auf 412 km/h und bis zu 650 km Reichweite. Damit ist er schneller als Teslas Roadster.

Rimac selbst bezeichnet den Concept Two auch als GT Hypercar. Er ist in unter zwei Sekunden auf 100 km/h. Ausgestattet ist der Sportwagen mit sechs Kameras, fünf Radar- und zwölf Ultraschallsensoren sowie einem Lidar-Sensor. Natürlich will man einen derartigen Sportwagen selber fahren, doch sechs Fahrmodi unterstützen den Fahrer auf Wunsch.

Den Rimac Concept Two öffnet kein Schlüssel, sondern eine Gesichtserkennung. Danach nehmen Fahrer und Beifahrer in dem Monocoque aus Kohlefaser Platz. Neben den drei Bildschirmen sorgen in Aluminium gefasste Drehräder und Knöpfe für klassisches Auto-Feeling. Wie in Supersportwagen üblich, sitzt man extrem tief. Hier hockt man nicht auf, sondern neben der Batterie.

Der elektrische Fahrspaß hat seinen Preis: Los geht es bei 1,7 Millionen Euro. Wer jetzt bestellt, kann mit dem Rimac Concept Two im ersten Quartal 2020 rechnen.

mess-with-the-best 21. Mär 2018

Wobei Rimac selber sagt, dass sich die englische Aussprache eingebürgert hat und das auch...


Folgen Sie uns