Abo

Video: IBM Research - NanoMRI

Die von IBM und der Stanford Universität entwickelte Rasterkraftmagnetmikroskopie (Magnetic Resonance Force Microscopy, MRFM) soll eine 100-mal höhere Auflösung als die Magnetresonanztomographie (MRT) aufweisen. Das MRFM-Verfahren tastet das Magnetfeld einer Oberfläche mit Hilfe sogenannter Supraleitenden Quanteninterferenzeinheiten (Superconducting Quantum Interference Device, SQUIDs) ab.

Video veröffentlicht am
IBM Research - NanoMRI
Folgen Sie uns