Abo
25.11.2016 / 09:00

Video

Incheon Airport Maglev Line ausprobiert

Südkorea hat mit der Ecobee seit 2016 auch eine Magnetschwebebahn im Praxiseinsatz. Wir sind einmal mitgefahren.

Incheon Airport Maglev Line ausprobiert

Video: Incheon Airport Maglev Line ausprobiert (1:13)

Nach China und Japan hat auch Südkorea ein eigenes Magnetschwebebahnsystem im Personenverkehr in Betrieb. Die Incheon Airport Maglev Line soll vor allem die unmittelbare Umgebung des Flughafens Seoul-Incheon anbinden.

Doch wie man sieht, befinden sich um den Flughafen herum in erster Linie nur Infrastruktur als Vorbereitung für die kommenden Entwicklungen und ein paar Baustellen. Die auch Ecobee genannte Bahn zeichnet sich vor allem durch einen leisen Betrieb und eine sehr vibrationsarme Fahrweise aus.

Dass wir teilweise mit 80 km/h gefahren sind, wurde uns kaum bewusst. Nur bei engen Gleiswechseln oder Beschleunigungen ist der Komfort auf dem Niveau konventioneller Eisenbahnen.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Verwandte Artikel

  1. Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied

  2. Arrivo: Die neuen alten Hyperlooper

  3. SBB: Digitales Schienennetz soll Kapazität um 30 Prozent steigern

  4. Bounty Train: Nonnen nach Cincinnati fahren

  5. RSSB und Thales: Zugeinstieg per Bluetooth-Ticket

Verwandte Themen

  1. Deutsche Bahn
  2. Maglev
  3. ÖPNV
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. ISD - Industrie Service für Datenverarbeitung GmbH, Ludwigshafen
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. über Hays AG, Bad Homburg
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden (später auch Bonn/Berlin)

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige