Abo

Video: Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Video veröffentlicht am
Asus Zenfone 6 - Test

Mit dem Zenfone 6 hat Asus ein Android-Smartphone mit innovativer Kamera vorgestellt. Aber auch die restliche Hardware überzeugt im Test, insbesondere angesichts des niedrigen Preises.

Die Dualkamera des Zenfone 6 schwenkt auf Knopfdruck nach vorne und dient als Frontkamera. Dadurch lassen sich qualitativ hochwertigere Fotos als mit anderen Kameras auf der Vorderseite machen.

Den Schwenkmechanismus können wir auch manuell bedienen, um beispielsweise Fotos bequemer aus ungewöhnlichen Perspektiven aufnehmen zu können. Praktisch ist die automatische Panorama-Funktion.

Die Bildqualität der Kamera ist gut, wenngleich sie nicht an die anderer Top-Smartphones herankommt. Ein Teleobjektiv hat das Zenfone 6 nicht.

Der Snapdragon 855 im Inneren sorgt für ausreichend Leistung, das Smartphone läuft flüssig in den Menüs. Erfreulich ist, dass Asus auf Bloatware verzichtet, die Anpassungen an die Benutzeroberfläche sind insgesamt eher subtil.

Das Zenfone 6 ist in der geringsten Speicherausstattung bereits für 500 Euro zu haben. Für diesen Preis ist das Smartphone eine Kampfansage an die Konkurrenz, die mitunter weitaus teurer ist.

Folgen Sie uns