Abo
26.02.2013 / 16:35

Video

Yotaphone - Hands on (MWC 2013)

Yota Device zeigt auf dem Mobile World Congress die aktuelle Version des Yotaphone, welches sich durch zwei Displays auszeichnet: ein klassisches auf der Vorder- und ein E-Ink-Display auf der Rückseite.

Yotaphone - Hands on (MWC 2013)

Video: Yotaphone - Hands on (MWC 2013) (1:13)

Das Yotaphone ist ein Android-Smartphone mit jeweils einem Display auf der Vorder- und einem auf der Rückseite. Das Display auf der Rückseite arbeitet mit der von zahlreichen E-Book-Readern bekannten E-Paper-Technologie, hat aber keine Touch-Funktion.

Per horizontalem Wisch mit zwei Fingern kann jeder Bildschirminhalt des Frontdisplays wie ein Screenshot auf das E-Paper-Display gespiegelt werden und bleibt dort, selbst wenn der Nutzer das vordere Display für eine andere Anwendung benutzt oder ausschaltet. Zusätzlich gibt es optimierte, dynamische Apps, die auf dem E-Paper-Display wechselnde Informationen anzeigen. So kann der Nutzer über neue Nachrichten oder das Wetter informiert werden oder E-Books lesen.

Außer einem Einschalter und einer Lautstärkewippe hat das Yotaphone keine Knöpfe. Um in Menüs zurückzunavigieren oder zum Hauptbildschirm zurückzukehren, werden unterhalb des Frontbildschirms Wischgesten ausgeführt, die an WebOS-Smartphones erinnern. Auch unter dem E-Paper-Display befindet sich ein solcher Gestenbereich. Damit konnten wir zum Beispiel bequem Buchseiten umblättern.

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. E-Paper-Smartphone: Yotaphone 2 kostet nur noch 300 Euro

  2. E-Paper-Smartphone: Das nächste Yotaphone wird von ZTE gebaut

  3. Yotaphone 2 im Test: Das Smartphone neu gedacht - und endlich auch durchdacht

  4. Hands on Yotaphone 2: Doppeldisplay-Smartphone mit Touchscreen-EPD

  5. Samsung: Neue Galaxy-S8-Modelle erhältlich

Verwandte Themen

  1. Android
  2. Android-Handy
  3. Handy
  4. Mobil
  5. MWC2013
  6. Smartphone
  7. Yotaphone
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. RA Consulting GmbH, Bruchsal
  2. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  3. Teradata über ACADEMIC WORK, München
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München, Frankfurt am Main

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige