Abo

Video: Battlefield 5 - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zu Battlefield 5, das zur Zeit des zweiten Weltkriegs spielt.

Video veröffentlicht am
Battlefield 5 - Fazit

Fazit

Battlefield 5 ist konsequent auf die Unterstützung von Squads ausgelegt. Viele Elemente, von der Munitionsmenge bis zu den Klassen, wirken wie gemacht für Gruppen aus Fans der früheren Serienteile, die sich gemeinsam ins Gefecht stürzen möchten. Mit kampferprobten Mitstreitern fühlen sich die Matches wieder wunderbar episch an!

Das Actionspiel richtet sich auch sonst klar an erfahrene Spieler. Das Tempo ist höher als im Vorgänger, die Schusswechsel meist kurz. Wer nicht aufpasst und die Maps nicht kennt, verbringt einen großen Teil der Spielzeit im virtuellen Halbkoma. Die häufigen Bildschirmtode und der relativ aufwendige und zeitraubende Respawn- oder Heilprozess können für Einsteiger sogar frustrierend sein. Umso toller ist allerdings auch das Gefühl, wenn man dazulernt und sich Erfolge einstellen.

Eine große Stärke sind die Karten. Deren Laufwege bieten angenehm abwechslungsreiche Möglichkeiten. Eroberungsstellen und andere kritische Gebiete sind sinnvoll verteilt und dazu sehen die Umgebungen auch noch spektakulär gut aus. Anders als in früheren Serienteilen gibt es diesmal übrigens keine Karten, gegen die wir im Laufe vieler Partien irgendwann so etwas wie Abneigung entwickelt hätten, etwa wegen kleinerer Unstimmigkeiten oder schlicht wegen des Szenarios.

Einzelspieler kommen bei Battlefield 5 allerdings kaum auf ihre Kosten. Die kurzen Kampagnen erzählen zwar interessante Geschichten, die das Leid und Elend des Zweiten Weltkriegs berührend und sensibel auf den Bildschirm bringen. Spielerisch sind die anspruchslosen Ballereien aber eine Enttäuschung.

Schade, denn sonst sind Produktionsaufwand ebenso wie die Detailliebe von Battlefield 5 beeindruckend. Hier stimmen auch die Kleinigkeiten, jede Karte wirkt hochglanzpoliert. Neuerungen wie die Company sorgen für zusätzliche Motivation, indem langfristiges Engagement und Können belohnt werden. Grafik und Soundeffekte gehören vor allem auf leistungsstarken PCs zum Besten, was die Branche derzeit zu bieten hat.

Folgen Sie uns