Abo

Video: Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Video veröffentlicht am
Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Sprechtext

Schön, dass die Intellimouse und vor allem die schöne Form der Explorer 3.0 zurück sind. Schon mit der ersten Berührung fühlen sich Rechtshänder mit mittelgroßen bis großen Händen bei der neuen Intellimouse Classic zu Hause. Ebenfalls schön ist, dass die Verarbeitung überzeugt. Die neue Variante fühlt sich entweder genauso gut an wie der Klassiker oder sogar besser. Einzig um die gummierte Daumenmulde haben wir etwas Sorge bei der Langlebigkeit.

Microsofts aktuellen Bluetrack-Sensor (HDQ-00002) können wir ebenfalls loben. Zwar hält er nicht mit der absoluten Crème de la Crème der Spielermäuse von heute mit. Für die meisten Spieler reicht er aber völlig aus. Zu Fehleingaben ist es während unseres Tests einzig unter fiktiven Rahmenbedingungen gekommen, wie dem minutenlangen Drehwurm in Counter-Strike Go. Beim normalen Spielen waren wir mit der eigenen sowie der Performance der Maus zufrieden.

Auf der Habenseite verbucht Microsoft zudem die enorme Vielfalt an Mauspads und Oberflächen, auf denen die Intellimouse Classic funktioniert. Dadurch empfehlen wir sie als Office-Maus nahezu uneingeschränkt.

Wünschenswert wäre noch Treibersupport für Mac OS und Linux, damit man zum Umstellen der dpi nicht immer zum Windows-Rechner laufen muss oder noch besser: das Umstellen der dpi per Knopfdruck.

Folgen Sie uns