Abo
  • Services:

Video: Hearthstone Das Flüstern der Alten Götter - Fazit

Wir ziehen unser Fazit zur düsteren Erweiterung Das Flüstern der Alten Götter von Hearthstone.

Video veröffentlicht am
Hearthstone Das Flüstern der Alten Götter - Fazit

Sprechtext

Die neuen Karten von Das Flüstern der Götter krempeln an der Spielmechanik von Hearthstone weniger um, als das in der Vergangenheit andere Erweiterungen getan haben. Dass es sich dennoch neuer denn je anfühlt, liegt primär am neuen Spielmodus Standard. Der Wegfall von Favoriten wie Dr. Bumm oder dem Schlickspucker sind direkt spürbar. In gewerteten Spielen treffen wir selten auf die altbekannten Decks - und wenn, waren sie meist unterlegen.

Zugegeben: An echten neuen Deck-Strategien ändert die Erweiterung nichts. Ein Trend zu etwas längeren Partien mit Midrange- und Kontrolldecks ist aber unverkennbar, und das finden wir gut so. Auch das Wort "Zufall" findet sich auf den neuen Karten deutlich seltener als in früheren Erweiterungen. Das finden wir gut, denn es erlaubt ein kleines bisschen mehr Verlässlichkeit und echtes strategisches Planen. Deswegen begrüßen wir insgesamt die Alten Götter, auch wenn uns ihre grausigen infizierten Fratzen eigentlich nicht so gut gefallen.

Folgen Sie uns