Abo
24.02.2016 / 19:00

Video

Ashes of the Singularity - Integrated Benchmark v2

Oxide Games hat einen neuen Benchmark in Ashes of the Singularity integriert. Der nutzt unter Direct3D12 verstärkt Async Compute und erlaubt sogenannte Explicit-Unlinked-Multi-Adapter, also die Kombination einer AMD- und einer Nvidia-Grafikkarte für AFR-Rendering.

Ashes of the Singularity - Integrated Benchmark v2

Video: Ashes of the Singularity - Integrated Benchmark v2 (3:00)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. Ashes of the Singularity: Patch sorgt auf Ryzen-Chips für 20 Prozent mehr Leistung

  2. Grafikkarte: AMDs Vega hat FL12_1 und Nvidias Fermi bekommen DX12-Treiber

  3. Firaxis: Civilization 6 unterstützt Direct3D 12 und Async Compute

  4. Virtual-Reality-Benchmarks: Geforce gegen Radeon in VR-Spielen

  5. D3D12-Benchmark: Async Compute macht AMD schneller und Nvidia langsamer

Verwandte Themen

  1. Ashes of the Singularity
  2. Benchmark
  3. DirectX
  4. DirectX-12
  5. Shader
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. IFA Group, Haldensleben
  3. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  4. LuK GmbH & Co. KG, Bühl

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de