Abo
01.05.2015 / 14:59

Video

Multi-Adapter-Rendering unter DX12 mit der UE4

Microsoft zeigt das Multi-Adapter-Feature von DX12 anhand einer UE4-Demo. Die 3D-Schnittstelle von Windows 10 ermöglicht es, eine dedizierte und eine integrierte Grafikeinheit parallel rechnen zu lassen. So kann beispielsweise das Post-Processing auf die iGPU ausgelagert werden und der Render-Vorgang wird beschleunigt.

Multi-Adapter-Rendering unter DX12 mit der UE4

Video: Multi-Adapter-Rendering unter DX12 mit der UE4 (0:45)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

pod4711 04. Mai 2015

Getestet wird, welches System schneller 635 Frames des Benchmarkes berechnet hat. System...


Verwandte Artikel

  1. Windows Holographic: Microsofts AR-Plattform benötigt eine DX12-Grafikkarte

Verwandte Themen

  1. DirectX
  2. DirectX-12
  3. Grafikhardware
  4. Microsoft
  5. PC-Hardware
  6. Unreal Engine 4
  7. Windows 10
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. xplace GmbH, Göttingen
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. über JobLeads GmbH, Zürich
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige