Abo
01.05.2015 / 14:59

Video

Multi-Adapter-Rendering unter DX12 mit der UE4

Microsoft zeigt das Multi-Adapter-Feature von DX12 anhand einer UE4-Demo. Die 3D-Schnittstelle von Windows 10 ermöglicht es, eine dedizierte und eine integrierte Grafikeinheit parallel rechnen zu lassen. So kann beispielsweise das Post-Processing auf die iGPU ausgelagert werden und der Render-Vorgang wird beschleunigt.

Multi-Adapter-Rendering unter DX12 mit der UE4

Video: Multi-Adapter-Rendering unter DX12 mit der UE4 (0:45)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

pod4711 04. Mai 2015

Getestet wird, welches System schneller 635 Frames des Benchmarkes berechnet hat. System...


Verwandte Artikel

  1. Windows Holographic: Microsofts AR-Plattform benötigt eine DX12-Grafikkarte

Verwandte Themen

  1. DirectX
  2. DirectX-12
  3. Grafikhardware
  4. Microsoft
  5. PC-Hardware
  6. Unreal Engine 4
  7. Windows 10
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  2. Detecon International GmbH, Dresden
  3. Experis GmbH, Kiel
  4. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige