Abo
09.10.2013 / 00:32

Video

Antialiasing-Filtersimulation bei der Pentax K-3

Vor dem Sensor der Pentax K-3 befindet sich kein Anti-Aliasing-Filter mehr. Das sorgt zwar für oftmals schärfere Bilder, ist aber problematisch beim Fotografieren feiner Strukturen, die dann den bekannten Moiré-Effekt erzeugen können. Damit das nicht passiert, kann der Bildsensor in feine Schwingungen versetzt werden. Das bringt zwar wieder etwas Unschärfe ins Bild, sorgt jedoch für den gleichen Effekt wie ein AA-Filter, meint Ricoh.

Antialiasing-Filtersimulation bei der Pentax K-3

Video: Antialiasing-Filtersimulation bei der Pentax K-3 (0:36)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. DSLR: Pentax KP nimmt mit ISO 819.200 auf

  2. Ricoh: Pentax K-3 vibriert gegen den Moiré-Effekt

  3. Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  4. DL-Serie: Nikon sagt Premium-Kompaktkameras ab

Verwandte Themen

  1. Digitale Fotografie
  2. Digitalkamera
  3. DSLR
  4. Foto
  5. Pentax
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Oetker Digital GmbH, Berlin
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Koblenz

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige