Abo
21.10.2015 / 01:38

Video

3D-Scanner Eora (Herstellervideo)

Der 3D-Scanner Eora nutzt die Kamera eines Smartphones, um die Abtastung mit dem Laser aufzunehmen und eine App, um die Daten auszuwerten.

3D-Scanner Eora (Herstellervideo)

Video: 3D-Scanner Eora (Herstellervideo) (0:40)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. Kickstarter: 3D-Scanner Eora nutzt aus Kostengründen Smartphone

  2. Mini-Smartphone Jelly im Test: Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar

  3. Kickstarter: Pixelio schwenkt das Smartphone

  4. XYZprinting Nobel 1.0a im Test: Wie aus einem Guss

Verwandte Themen

  1. 3D-Drucker
  2. Crowdfunding
  3. Kickstarter
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, München, Köln, Berlin
  4. BAUSCH+STRÖBEL Maschinenfabrik Ilshofen GmbH+Co. KG, Ilshofen

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige