Abo

Video: Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Video veröffentlicht am
Pillars of Eternity 2 - Fazit

Sprechtext Trotz des karibisch anmutenden Szenarios mit Palmen und Sandstränden ist Pillars of Eternity 2 kein leichtfüßiger Rollenspielspaß für laue Sommerabende. Mit seinem anspruchsvollen Charaktersystem und der komplexen Handlung richtet es sich an erfahrene Spieler, die idealerweise schon ein oder zwei Durchgänge des Vorgängers geschafft haben.

Das Erforschen der riesigen Welt zu Fuß oder per Schiff hat uns dennoch besser als im schon sehr guten Serienerstling gefallen. Die Umgebungen bieten viel fürs Auge, von düsteren Höhlen bis hin zur prächtigen Hafenmetropole Neketaka mit ihren ganz unterschiedlichen Stadtvierteln. Dazu kommen Begleiter, die uns langfristig ans Herz gewachsen sind, etwa die mysteriös-freche Priesterin Xoti und ein paar sinnvolle Verbesserungen am Kampfsystem.

Genervt haben uns auf Dauer die Schiffsschlachten, weil uns die über Texte und Grafiken ausgetragenen Duelle viel zu abstrakt sind. Meist haben wir deshalb einfach die gefühlt irgendwie naheliegenden Optionen angeklickt. Die Kämpfe dauern dann mit etwas Pech zwar sehr lange, aber in Normalfall haben wir so gewonnen. Wenn wir doch mal baden gegangen sind, haben wir halt zum Savegame gegriffen.

Alles in allem hatten wir mit Pillars of Eternity 2 aber so viel Spaß wie schon lange nicht mehr mit einem Programm in der Tradition von Baldur's Gate. Wer mit dieser Art von Computerspiel etwas anfangen kann, sollte in See stechen und Kurs auf die tropischen Abenteuer nehmen.

pythoneer 13. Mai 2018

Sehr gut! Ich hab mittlerweile so viele Spiele unter Linux, dass ich mit dem Spielen gar...

Hawk321 13. Mai 2018

Als ich noch jung war, hab ich ganze Geschwader verwaltet und gekämpft...dabei starben...

Hawk321 13. Mai 2018

Controller pfff....sowas spielt man mit 'nem Schwert in der Hand !


Folgen Sie uns