Abo
13.12.2013 / 09:57

Video

Ribcage verpasst der Gopro Wechselobjektive

Die kleine Actionkamera Gopro ist mit einer Festbrennweite ausgerüstet und damit nur begrenzt für anspruchsvolle Filmaufgaben geeignet. Mit dem neuen Gehäuse Ribcage können nun C-Mount-Objektive und über Adapter auch Modelle von Nikon und Canon angeschlossen werden. Wer sich den Umbau selbst zutraut, zahlt für den Ribcage 200 US-Dollar. Teuer wird es für alle, die nicht basteln wollen. Zusammen mit einer Gopro Hero 3+ kommen 800 US-Dollar zusammen.

Ribcage verpasst der Gopro Wechselobjektive

Video: Ribcage verpasst der Gopro Wechselobjektive (22:04)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. Gopro Hero 5 vs. Yi 4K Action Camera: Gute Bilder reichen nicht mehr

  2. c't: 20 Digitalkameras bis 3000 Mark im Test

  3. Ribcage: Gopro mit Wechselobjektiven

  4. 360-Grad-Videos: Gopro kündigt Kamera für VR-Aufnahmen an

  5. Rabattaktion vorbei: Apple hebt Preise für USB-C-Zubehör wieder an

Verwandte Themen

  1. Foto
  2. Gopro
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Hochschule für angewandte Wissenschaften, Fachhochschule Rosenheim, Rosenheim
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Norddeutschland
  3. Behr-Hella Thermocontrol GmbH, Lippstadt bei Paderborn
  4. T-Systems International GmbH, Berlin, Leinfelden-Echterdingen, München, Wolfsburg, Bonn

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige