Abo

Video: Das Golexikon erklärt OLED

Das Golexikon erklärt kurz und leicht verständlich Abkürzungen und Fachwörter aus den Bereichen IT, Technik, Mobile und dem Internet. In diesem Video erklären wir, was es eigentlich mit OLEDs auf sich hat. Möchtest du einen Begriff erklärt haben, dann schreib uns an: video@golem.de

Video veröffentlicht am
Das Golexikon erklärt OLED

OLED, Substantiv, feminin, Begriff aus dem Bereich der Elektrotechnik: Die Abkürzung steht für Organic Light Emiting Diode, eine Technik, die ihren Ursprung Ende der 1980er Jahre hat und die in den vergangenen Jahren so gut wurde, dass die organischen Leuchtdioden für die Darstellung von Bildern auf Displays geeignet sind. Erfunden wurde die Technik 1987 von der Eastman Kodak Company. Die Besonderheit der OLED ist, dass die Dioden sehr klein sind und selbst leuchten. Organische LED-Displays sind deshalb die große Konkurrenz zu den klassischen Flüssigkristallbildschirmen, die eine Hintergrundbeleuchtung brauchen. Für Fernseher heißt das: Es gibt ein echtes Schwarz, denn jeder einzelne Pixel kann für die Schwarzdarstellung vollständig abgeschaltet werden. Auch die Farben wirken durch einzelne rote, grüne und blaue OLEDs aus allen Winkeln sehr kräftig, wenn sie beispielsweise vor einem dunklen Hintergrund dargestellt werden, ideal für HDR-Bilder. Die OLED-Technik hat aber auch Nachteile. Eine hohe Leuchtkraft ist immer noch schwer durchsetzbar. Es besteht zudem die Gefahr, dass sich Standbilder dauerhaft einbrennen, wie dies früher bei Plasma-Bildschirmen der Fall war. Dieses Problem hat die Industrie aber weitgehend in den Griff bekommen, indem Standbilder beispielsweise um einen Pixel verschoben werden. Die eingeschränkte Haltbarkeit, vor allem von blauen OLEDs, ist bis heute eine Herausforderung. Diese sind deswegen meist etwas größer. Grüne OLEDs hingegen sind sehr langlebig. Das zeigt auch unser kleiner MP3-Player von Sony. Die Anzeige setzt nur auf grüne OLEDs und sieht auch nach fast 15 Jahren noch aus, als wäre sie nagelneu.

Folgen Sie uns