Abo

Video: Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Video veröffentlicht am
Amazons Echo Dot (2018) - Test

Amazon hat ein neues Modell des Echo Dot auf den Markt gebracht. Die Dot-Reihe der Echo-Lautsprecher ist der preisgünstige Einstieg in die Welt smarter Lautsprecher. Der alte Echo Dot war klanglich eine Zumutung: Für Alexa-Ansagen war die Klangqualität zufriedenstellend, aber für halbwegs passablen Musikgenuss klingt der Lautsprecher einfach zu muffig.

Der neue Echo Dot liefert einen um Klassen besseren Klang. Er bringt klare Höhen, gut verständliche Stimmen und klingt nicht mehr muffig. Aufgrund des kleinen Gehäuses gibt es natürlich so gut wie keinen Bass.

Die Tastenaufteilung auf der Oberseite ist geblieben: Neben zwei Lautstärketasten gibt es einen Knopf zur Stummschaltung des Mikrofons und einen Alexa-Knopf, aber keine Taste zum Pausieren der Wiedergabe. Ein blauer Leuchtring zeigt an, wenn Alexa lauscht. Ist das Mikrofon stummgeschaltet, leuchtet der Ring rot.

Verändert wurde die Stromversorgung: Statt eines Micro-USB-Anschlusses gibt es nun einen proprietären Stromanschluss. Damit kann das neue Modell nicht mehr bei Bedarf auch mit einem Akkupack betrieben werden. Geblieben ist der Aux-Anschluss, um eine bestehende Anlage Alexa-fähig zu machen.

Der neue Echo Dot kostet 60 Euro. Alle bisherigen Echo-Lautsprecher waren vor allem für Prime-Kunden immer mal wieder in Aktionen zu vergünstigten Preisen angeboten worden, das wird also bald auch beim neuen Modell der Fall sein.

Folgen Sie uns