Abo
01.02.2011 / 16:20

Video

CHIL - Collaborative Human Immersive Lab - virtuelle Realität als Test für neue Produkte

Das US-Luftfahrtunternehmen Lockheed Martin setzt bei der Produktentwicklung Techniken aus der virtuellen Realität wie Datenbrillen und Motion Capturing ein. So erhalten Ingenieure ein dreidimensionales Bild eines Produkts und können damit arbeiten, bevor das Produkt in der Realität entsteht.

CHIL - Collaborative Human Immersive Lab - virtuelle Realität als Test für neue Produkte

Video: CHIL - Collaborative Human Immersive Lab - virtuelle Realität als Test für neue Produkte (3:08)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. Apps und Games für VR-Headsets: VR taugt für mehr als nur Spiele

  2. Handpose: Microsoft entwickelt Kinect für die Hand

Verwandte Themen

  1. VR
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  2. Gesellschaft für Reisevertriebssysteme mbH, Bochum
  3. Zielpuls GmbH, München
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige