Abo
26.02.2015 / 13:40

Video

Alejandro Agag über die Neuerungen in der Formel E

Ab der zweiten Saison dürfen die Teams der Formel E eigene Komponenten für ihre Autos entwickeln. Alejandro Agag, Chef des Vermarkters FEH, erklärt, was ab der kommenden Saison erlaubt ist.

Alejandro Agag über die Neuerungen in der Formel E

Video: Alejandro Agag über die Neuerungen in der Formel E (2:53)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. Elektromobilität: Warum sich Audi in der Formel E engagiert

  2. Formel E: Die Elektrorenner bekommen einen futuristischen Frontflügel

  3. Robocar: Roborace präsentiert Roboterboliden

  4. Lithium-Ionen-Akku: Qualcomm steigt beim Akkuhersteller Amionx ein

  5. I-Pace: Jaguar stellt Elektro-SUV vor

Verwandte Themen

  1. Auto
  2. Elektroauto
  3. Formel E
  4. Motorsport
  5. Wissenschaft
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Erlangen

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige