Abo
11.05.2014 / 09:01

Video

Kurztest der M.2-Schnittstelle und der Samsung-SSD XP941

Intels Haswell Refresh und die M.2-Schnittstelle machen Schluss mit der 550-MByte/s-Grenze von Sata-6-GBit/s: Die neuen Chipsätze binden Solid State Drives mit zwei PCIe-2.0-Lanes an, Samsungs XP941 erreicht so 820 MByte/s. In eine PCIe-Karte gesteckt überträgt sie 1,2 GByte/s.

Kurztest der M.2-Schnittstelle und der Samsung-SSD XP941

Video: Kurztest der M.2-Schnittstelle und der Samsung-SSD XP941 (1:04)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. Samsung: AHCI-SATA-SSDs verlieren bald an Bedeutung

  2. Synology FS1018: Kleine Flashstation für SSDs und Adapterkarte für M.2-SSDs

  3. Z170 und Q170: Intel packt mit Skylake PCI-Express 3.0 in den Chipsatz

  4. Intel SSD 750: Die erste NVMe-SSD kostet viel - ist ihr Geld aber wert

  5. Z97 Extreme6 Mainboard: Asrock verbaut Ultra-M.2-Anschluss für PCIe-SSDs

Verwandte Themen

  1. Hybrid-Festplatte
  2. PC-Hardware
  3. SATA
  4. Solid State Drive
  5. Speichermedien
  6. Test
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  3. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  4. ENERCON GmbH, Aurich

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige