Abo

Video: Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Video veröffentlicht am
Timex Data Link ausprobiert

Die Timex Data Link ist eine der ersten Uhren, die über einen Computer mit Daten bespielt werden konnte – also eine Smartwatch. Entwickelt wurde sie zusammen mit Microsoft, auf den Markt kam sie bereits im Juni 1994.

Auf den ersten Blick wirkt die Data Link wie eine herkömmliche Digitaluhr, sie kann aber nach Programmierung Geburtstage, Termine, To-do-Listen und Telefonnummern anzeigen. Die Datenübertragung erfolgt über einen Röhrenmonitor, auf dem blinkende Streifen angezeigt werden. Der in der Uhr eingebaute Lichtsensor erkennt diese Streifen, das Prinzip ähnelt einem Barcode.

Die Daten selbst geben wir in eine spezielle Timex-Software ein, die – deutlich erkennbar – für Windows 3.11 geschrieben wurde. Sie läuft maximal unter Windows 98. In verschiedenen Menüs können wir Verabredungen, To-do-Listen, Telefonnummern oder die zwei verfügbaren Zeitzonen einstellen. Die Wristapps – kleine Hilfsprogramme – sind für unsere Data Link 50 nicht verfügbar.

Nachdem wir alles eingegeben haben, starten wir die Übertragung und halten unsere Uhr vor den Bildschirm. Werden die richtige Entfernung und Winkel eingehalten, piept die Data Link zur Bestätigung. Nach Abschluss der Übertragung erfolgt ein weiterer, langer Piepton.

Anschließend finden sich alle Informationen auf der Uhr wieder. An unsere Termine können wir uns mit einem Piepton erinnern lassen, Geburtstage werden durch ein blinkendes Symbol auf dem Hauptbildschirm der Uhr angezeigt.

Heute mag die Data Link als Smartwatch eher in Vergessenheit geraten sein, für Astronauten spielte sie aber noch länger eine Rolle: Noch im Jahr 2007 wurden die Uhren auf der ISS getragen, bereits die erste Langzeitbesatzung im Jahr 2001 verwendete sie.

Folgen Sie uns