Abo
19.03.2010 / 13:49

Video

Metro 2033 - Test und DirectX-11-Grafikvergleich von Golem.de

Metro 2033 versetzt den Spieler mitten in die Moskauer Metro, wo ihn jede Menge unliebsame Überraschungen erwarten. Das Spiel unterstützt einige neuere DirectX-Grafikeffekte.

Metro 2033 - Test und DirectX-11-Grafikvergleich von Golem.de

Video: Metro 2033 - Test und DirectX-11-Grafikvergleich von Golem.de (4:59)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Muhaha 22. Mär 2010

Ist schon cool ... drei DirectX-Generationen im direkten Vergleich und es bedarf...


Verwandte Artikel

  1. Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit

  2. 4A Games: Metro-Actionspiele jetzt nativ für Linux

  3. Metro Redux: U-Bahn-Action mit neuen Effekten auch für Xbox One und PS4

  4. 4A Games: Metro Exodus führt in Russlands Weiten

  5. Bulkhead Interactive: Klassischer Shooter Battalion 1944 steht vor Early Access

Verwandte Themen

  1. DirectX
  2. Games
  3. Metro
  4. Spieletest
  5. Stalker
Anzeige
Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Westhessen, Wiesbaden
  2. AMEOS Spitalgesellschaft mbH, Halle, Zweigniederlassung Zürich, Alfeld (Leine)
  3. EXPERT-TÜNKERS GmbH, Lorsch
  4. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de