Abo
19.03.2010 / 13:49

Video

Metro 2033 - Test und DirectX-11-Grafikvergleich von Golem.de

Metro 2033 versetzt den Spieler mitten in die Moskauer Metro, wo ihn jede Menge unliebsame Überraschungen erwarten. Das Spiel unterstützt einige neuere DirectX-Grafikeffekte.

Metro 2033 - Test und DirectX-11-Grafikvergleich von Golem.de

Video: Metro 2033 - Test und DirectX-11-Grafikvergleich von Golem.de (4:59)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

Muhaha 22. Mär 2010

Ist schon cool ... drei DirectX-Generationen im direkten Vergleich und es bedarf...


Verwandte Artikel

  1. Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit

  2. 4A Games: Metro-Actionspiele jetzt nativ für Linux

  3. Metro Redux: U-Bahn-Action mit neuen Effekten auch für Xbox One und PS4

  4. 4A Games: Metro Exodus führt in Russlands Weiten

  5. Bethesda: Erweiterungen von Wolfenstein 2 enden mit Action in Alaska

Verwandte Themen

  1. DirectX
  2. Games
  3. Metro
  4. Spieletest
  5. Stalker
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. netzeffekt GmbH, München
  2. SAACKE GmbH, Bremen
  3. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg
  4. Host Europe GmbH, Hürth

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige