Video: Wochenrückblick KW 50 2020 - Erfolgreich explodiert

Im Golem.de-Wochenrückblick für die Zeit vom 4. bis zum 11. Dezember 2020 fassen wir die wichtigsten Ereignisse der IT- und Technikwelt zusammen.

Video veröffentlicht am
Wochenrückblick KW 50 2020 - Erfolgreich explodiert

Starship geflogen

Erfolg trotz Explosion: Das Starship ist erstmals geflogen. Am Mittwoch startete das Raumfahrzeug des US-Unternehmens SpaceX von einem Startplatz im US-Bundesstaat Texas aus. Am Vortag war der Countdown knapp anderthalb Sekunden vor dem Start abgebrochen worden. Das Starship stieg gut 12 Kilometer auf und kehrte dann kontrolliert zur Erde zurück. Kurz vor dem Aufsetzen explodierte das Raumfahrzeug jedoch. Ein zu niedriger Druck in einem Tank war mutmaßlich die Ursache. SpaceX wertete den Flug dennoch als Erfolg: Alle Testziele seien erreicht worden, teilte das Raumfahrtunternehmen mit. Bis auf die Treibstoffversorgung hätten alle Systeme einwandfrei funktioniert. SpaceX hat schon einen Testflug mit dem nächsten Starship-Prototyp angekündigt. Einen Termin gibt es aber noch nicht.

Cyberpunk: Technisch stark

Zum Glück ist Cyberpunk 2077 trotz der übergroßen Erwartungen keine Enttäuschung! Uns hat das Rollenspiel von CD Projekt Red im Spieletest sogar positiv überrascht. Als Hauptfigur V erleben wir spannende Abenteuer in der dystopischen Metropole Night City. Die Handlung gehört zum Besten, was Games zu bieten haben. Auch Grafik und allgemeine Technik des für PCs, Playstation und Xbox verfügbaren Titels sind super. Auf leistungsstarken Rechnern bietet Cyberpunk 2077 das bisher beste Raytracing. Aber auch auf vergleichsweise langsamer Hardware macht das Spiel Spaß. Es wäre schön, wenn andere Blockbuster künftig ähnlich gut skalieren.

Gesetzentwürfe zuhauf

Zum Ende des Jahres will die Bundesregierung noch eine ganze Reihe von netzpolitischen Gesetzentwürfen verabschieden. Dazu zählen das IT-Sicherheitsgesetz 2.0, das BND-Gesetz und die Novelle des Telekommunikationsgesetzes. Verbände und Organisation wie der Chaos Computer Club beklagen sich über sehr kurze Fristen für ihre Stellungnahmen. Nicht mehr beschlossen wird vermutlich die Reform des Urheberrechts. Bei Thema Uploadfilter gibt es noch keine einheitliche Position in der Bundesregierung.

The Expanse startet wieder

Am 16. Dezember startet die fünfte Staffel von The Expanse auf Amazon. Wir haben uns die ersten drei Folgen schon einmal angeschaut und sind begeistert. Die Macher der Serie schaffen es, Action mit Charakterentwicklung zu verbinden. Die Story wird in unterschiedlichen Handlungssträngen straff vorangetrieben, ohne gehetzt zu wirken. Die neuen Folgen knüpfen nahtlos an das Ende der vierten Staffel an. Die Produktion ist hochwertig, die schauspielerischen Leistungen überzeugen. Für uns ist The Expanse die beste Science-Fiction-Serie der vergangenen Jahre.

Airpods Max vorgestellt

Apple hat mit dem Airpods Max seinen ersten eigenen Over-Ear-Kopfhörer vorgestellt. Dieser ist mit ANC-Technik ausgestattet, die lästige Störgeräusche verringert. Der Kopfhörer soll am 15. Dezember für 600 Euro erscheinen, wird dann aber nur in geringen Stückzahlen verfügbar sein.

Excel wird Turing-vollständig

Microsofts Tabellenkalkulation verfügt künftig über Lambda-Funktionen in seiner Formal-Sprache. Damit sollen sich Funktionen wiederverwenden lassen und der Umweg über VBA oder Javascript wird so für viele vermieden.

Beiträge für Fuchsia

Google hat sein Fuchsia-Projekt für externe Beiträge geöffnet. Damit können theoretisch alle Interessierten und auch andere Unternehmen an dem Betriebssystem mitarbeiten. Eine öffentliche Roadmap gibt es ebenfalls. Als nächstes sollen Treiber unabhängig vom Kernel aktualisiert werden können.

Kugelschreiber statt Briefmarke

Briefe und Postkarten lassen sich endlich ohne Drucker oder den Gang zur Postfiliale frankieren. Kunden können mit der neuen Post & DHL App das Porto kaufen und eine mehrstellige Zeichenfolge auf den Briefumschlag schreiben.

Google-freie Corona-App verfügbar

Die deutsche Corona-Warn-App steht nun auch in dem freien alternativen Android-Appstore F-Droid bereit. Die App lässt sich damit komplett ohne die proprietären Google-Play-Dienste verwenden und damit auf Geräten einsetzen, die alternative Android-Systeme verwenden oder diese Dienste aus anderen Gründen nicht nutzen.

Luftfahrtpionier gestorben

Er war der erste Mensch, der im Horizontalflug schneller als der Schall flog: Der ehemalige US-Luftwaffenpilot und Luftfahrtpionier Chuck Yeager ist am 7. Dezember gestorben. Yeager hatte sich im 2. Weltkrieg zur Luftwaffe gemeldet und blieb auch nach dem Krieg dort als Testpilot. 1947 durchbrach er die Schallmauer, weitere Rekorde folgten. Für seine Verdienste erhielt er zahlreiche militärische und zivile Auszeichnungen. Yeager wurde 97 Jahre alt.

Neu fliegen

Das Auto aus Cyberpunk 2077 kommt in Forza Horizon 4, Sepiroth aus Final Fantasy in Super Smash Bros, Ultimate und der Master Chef aus Halo nach Fortnite: Derartige Übertragungen von einer Spielewelt in die andere waren eines der großen Themen bei der Branchenveranstaltung The Game Awards. Außerdem wurde der Flight Simulator für die Xbox Series X vorgestellt - und für Fans von Dragon Age und Mass Effect hat Electronic Arts neue Teaser im Angebot.

Folgen Sie uns