Abo
11.09.2014 / 10:13

Video

Stanford-Forscher entwickeln Mini-Funkchips

Forscher der Stanford-Universität haben einen Funkchip entwickelt, der etwa so groß ist wie eine Ameise. Das System bezieht seine Energie aus den eintreffenden elektromagnetischen Wellen.

Stanford-Forscher entwickeln Mini-Funkchips

Video: Stanford-Forscher entwickeln Mini-Funkchips (2:05)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen

iw041 11. Sep 2014

Es sollte wohl "Forscher der Standford-Universität ..." heißen. :D


Verwandte Artikel

  1. Internet der Dinge: Ameisengroße Funkchips sollen die Welt verbinden

  2. WLAN, Bluetooth und UKW-Radio auf einem Chip

Verwandte Themen

  1. IoT
  2. RFID
  3. Security
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Springer Science+Business Media Deutschland GmbH, Berlin
  3. ASAMBEAUTY GmbH, Unterföhring
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige