Abo
29.08.2014 / 10:10

Video

Google testet selbst entwickelte Lieferdrohnen

Project Wing ist Googles Antwort auf Amazons Bemühungen, einen Drohnenlieferdienst zu entwickeln. Die Lieferungen werden dabei abgeseilt und von der Drohne getrennt, wenn sie den Boden berühren. In Australien wurde das System schon getestet. Die Drohne wiegt selbst 8,6 kg und kann Lasten bis zu 10 kg befördern. An Bord sind GPS, Funkmodule, Kameras und Sensoren zur Beschleunigungs- und Lagemessung.

Google testet selbst entwickelte Lieferdrohnen

Video: Google testet selbst entwickelte Lieferdrohnen (2:01)

Code zum Einbetten des Videos

  1.  x 
  2. 320 x 180
  3. 640 x 360

Teilen


Verwandte Artikel

  1. Per Hexacopter: DPD richtet regelmäßigen Drohnenlieferdienst ein

Verwandte Themen

  1. Amazon
  2. Drohne
  3. Google
  4. Google X
  5. Lieferdienst
  6. Luftfahrt
  7. Wearable
Anzeige
Anzeige
Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. PSI Logistics GmbH, Aschaffenburg
  3. TQ-SYSTEMS GMBH, Seefeld nahe München
  4. Daimler AG, Immendingen

Folgen Sie uns
       


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige